bezirkegruene.at
Navigation:

Rum

Das Grüne Team für Rum

Wir sind Frauen und Männer; Jugendliche, Erwachsene, SeniorInnen; Einheimische und eingesessene RumerInnen und Zuag’roaste aus Vorarlberg bis zur Türkei. Und wir werden immer mehr.

Wir sind ein Team aus engagierten Menschen, das unsere Gemeinde mit Blick in die Zukunft weiterbringen will. Wir möchten miteinander Rum gestalten und Mitbestimmung ermöglichen!

WAS WIR ERREICHT HABEN

Wir haben ....

​... ​eine ökologisch orientierte Althaussanierungsförderung durchgesetzt / ... erste konkrete Schritte in der Integration durchgesetzt / ... ​nach jahrelangen Bemühungen eine Gedenktafel an die NS-Euthanasieopfer durchgesetzt / ... ​dafür gesorgt, dass Gemeinderatsprotokolle öffentlich werden / ... den Hubschrauberlandeplatz in den Gemeinderat gebracht / ... die Einstellungsbremse im Seniorenheim gelöst / ... ​die Erweiterung des Frauen-Nachttaxis durchgesetzt / ... die Schulwegsicherung zum Thema gemacht / ... Handymasten nachschaubar gemacht / ... die Regionalbahn in Rum zum Dauerbrenner gemacht / ... den barrierefreien Zugang zum Mehrzwecksaal Neurum gefordert und auch letztendlich durchgesetzt / ... eine Verlängerung der Öffnungszeiten beim Ferienkindergarten erreicht / ... den Rumer Gemeinderat dazu gebracht, eine Petition für die PendlerInnenförderung an die Landesregierung zu richten / ... die Entwicklung eines Ortszentrums in Neurum ins Rollen gebracht / ... für eine stabile Gemeindebeteiligung an der Finanzierung der Renovierung der Pfarrkirche Neurum gesorgt (und würden das auch für eine Moschee oder einen buddhistischen Gebetsraum tun) / ... den unabhängigen Kulturverein Rumhängen unterstützt / ... den Spielplatz beim FoRum geplant / ... für die Ausdehnung der Öffnungszeiten des Recyclinghofs gesorgt / ... in der ambulanten Pflege die Übernahme der Anfahrtskosten ab der 11. Fahrt durch die Gemeinde durchgesetzt / ... Mobilfunkwellenmessung leistbar gemacht / ... überörtliche Planung eingemahnt und betrieben / ... Aktivitäten in der Lehrlingsbeschäftigung gefordert und vorgeschlagen / ... kommunale Energiegewinnung konzipiert / ... als erste "street work" in der Jugendarbeit vorgeschlagen und durchgesetzt / ...​ eine unabhängige, kostenlose Energieberatung beantragt und durchgesetzt / ... ​kostenloses WLAN beim FoRum hartnäckig gefordert und erreicht / ... ​Rumer Finanzdaten transparent und einsehbar gemacht / ... ​ein Zeichen gege​n TTIP und für die hohen Standards in Österreich in Rum gesetzt / ... ​den AsylwerberInnen auch in Rum ein Stimme gegeben /
​... den Verzicht auf glyphosthältige Pestizide erreicht

WAS WIR ERREICHEN WOLLEN

Damit in Rum was weitergeht WOLLEN WIR...

  • … ein Ortsentwicklungskonzept erstellen, das die Bedürfnisse der BürgerInnen so berücksichtigt wie ökologische Aspekte, wirtschaftspolitische Erfordernisse und finanzielle Möglichkeiten der Gemeinde: kurze Wege, wenig Notwendigkeit für Autos, bessere Nahversorgung
  • … ein Verkehrskonzept für Rum erstellen - mit Regionalbahn, mit Sicherheit für FußgängerInnen (v.a. Kinder), mit Fahrradspuren und besseren Öffi-Verbindungen innerhalb Rums
  • … gegen Ausländerfeindlichkeit kämpfen und echte Integrationspolitik machen – für alle, Zuagroaste und Einheimische, um das Zusammenleben zu verbessern
  • … Freiräume und Toleranz für junge Menschen in Rum schaffen und ihre Meinungen und Ideen ernst nehmen
  • … leistbare Benutzung der Rumer Sportplätze und anderer Infrastruktur für Vereine und IndividualistInnen ermöglichen
  • … dafür sorgen, dass es auch in Rum gute Angebote für Bildung, Freizeit, Kinderbetreuung etc. gibt und die Zusammenarbeit mit Innsbruck in diesen Bereichen verbessern
  • … die Energiewende einleiten, zum Beispiel durch die Adaptierung von öffentlichen Bauten und bei allen Sanierungen in Rum um so auch die lokale Wirtschaft zu stärken
  • … bessere Müll-Lösungen entwickeln, damit Müll vermeiden und trennen wieder Sinn macht und belohnt wird
  • … dafür sorgen, dass Entscheidungen nachvollziehbar und transparent getroffen werden
  • … die RumerInnen rechtzeitig und umfassend über anstehende Entwicklungen informieren, Diskussionen und Meinungsaustausch fördern und so Mitbestimmungsmöglichkeiten und -rechte stärken
  • … das Geld der GemeindebürgerInnen in nachhaltige Projekte und Maßnahmen investiert wird.

WIR WOLLEN FÜR EINE GANZHEITLICHE SICHT AUF RUM SORGEN!

Unsere Anträge und Anfragen im Gemeinderat