bezirkegruene.at
Navigation:
am 4. April

Grüne Ausgleichsflächen auf Dächern!

Helene Bürkle - Grüner Beitrag im Rum Journal April 2018

Grünflächen verschwinden, Böden werden versiegelt.
Auf Dachflächen könnte Ersatz entstehen! Auch Aktivitäten der Gemeinde sind gefordert.

Der Ersatz von Metall oder Kies durch Erde und Gras als Oberflächendecke hat zwei wesentliche Vorteile:

  • Erde, Gras und Pflanzen können Wasser speichern und verringern die Abflussgeschwindigkeit des Wassers. Das entlastet die Bäche und Flüsse und kann Hochwasser vermeiden helfen. Mit minimalem Aufwand sind diese Maßnahmen so erfolgreich, dass viele Gemeinden anschließend auf Sickergruben verzichten und so Bauen wieder billiger wird.
  • Blech und Steine als Dächer oder Abdeckungen werden durch die Sonneneinstrahlung erhitzt, speichern diese Wärme und geben sie in der Nacht wieder an die Umwelt ab. Wir sorgen damit selber für heiße Nächte. Begrünte Dächer dämmen und kühlen die darunterliegenden Wohneinheiten bei Hitze und erhöhen die Luftfeuchtigkeit. Dadurch wird Staub in der Luft gebunden.

Eine Gemeinde wie die Marktgemeinde Rum kann eingreifen: sie kann die Begrünung von Dächern finanziell fördern, baurechtlich lenken und auf ihren eigenen Gebäuden vorbildlich umsetzen. Das wäre langfristiges Denken.

GR Helene Bürkle